Airbox

Airbox® - das flexible, Platz sparende und kostengünstige. Lüftungsgerät.

 

Die perfekte Lösung für die dezentrale Teilklimatisierung.

Dank der Kompaktheit des Geräts und der niedrigen Einbauhöhe von 110 mm ist eine Installation sowohl im Unterlagsboden als auch im Doppelboden oder -decke möglich. Beim Einbau an der Fassade kommen die schlanken Abmessungen ebenfalls der Brüstungsgestaltung entgegen.

Die Airbox® ist als links/rechts Version erhältlich, so dass die die Wasseranschlüsse stets auf der richtigen Seite liegen.

In naher Zukunft wird neu ein noch kleineres Gerät mit halber Luftmenge als Airbox® 50 erhältlich sein. Die Airbox® fördert aktiv Luft und konditioniert d.h. filtriert, heizt oder kühlt diese nach Bedarf. Nebst dem gewöhnlichen Betrieb als Zuluftgerät, kann sie auch als Umluftgerät eingesetzt werden.

Das Gerät verfügt über eine niedrige elektrische Leistung, was wiederum zu einem geringen Stromverbrauch führt.

Die modulare Bauweise der Airbox® erlaubt das Auswechseln einzelner Komponenten bei Defekten oder das nachträgliche Upgraden auf höhere Steuerungsvarianten. Der eingebaute Filter ist leicht zugänglich, so dass der Wechsel einfach erfolgen kann. Die Bauweise der Airbox® erlaubt ihr Einbau sowohl im liegenden als auch im stehenden Zustand, je nachdem wie es die baulichen Rahmenbedingungen verlangen.


Anschlusselemente

 

Ergänzend zur Airbox® bieten wir Ihnen die luftseitigen Anschlussleitungen an. Diese werden nach Kundenwunsch hergestellt.

Frostschutz

Im Innern des Geräts, stromabwärts vom Wärmetauscher befindet sich ein Grenzwertschalter der beim Erreichen einer kritischen Temperatur von 8°C den Stromkreis unterbricht, die Klappe auf der Ansaugseite wird geschlossen. Damit wird das Einfrieren des Wärmetauschers verhindert.


Brandschutz

Im Brandfall wird durch ein externes Signal die Verschlussklappe auf der Ansaugseite stromlos geschlossen, damit das Eindringen von Rauch von Aussen verhindert wird.


Statusanzeige

Während dem ordentlichen Betrieb leuchtet eine grüne Leuchtdiode auf. Beim Ausfall eines Ventilators wird der Stromkreis unterbrochen und die Verschlussklappe wird geschlossen. Ist das Gerät wegen einer Störung (Ventilatorausfall, Frostschutz) ausser Betrieb, so leuchtet eine rote Leuchtdiode, auslassseitig am Gehäuse auf. Beim Standard Gerät kann die Störmeldung über einen potentialfreien Kontakt abgegriffen werden, optional könnte aber eine RS 485-Schnittstelle ausgelesen werden.


Steuerung

Die Luftmenge kann über den Steuereingang (0 – 10 V) von einer externen Quelle vorgegeben werden (Standard).Die Airbox® kann mit einem Chip nachgerüstet werden, so dass eine externe Drehzahlvorgabe auch über eine RS 485 Schnittstelle vorgenommen werden kann (nicht im Preis inbegriffen). Die hierfür verwendeten Anschlüsse sind vom Typ RJ 11.


Externe Kommunikation

Alle Geräte bieten die Möglichkeit mit Mivune/LIZA und verschiedenen Leitsystemen aber auch untereinander zu kommunizieren. Die Kommunikation (Statusangaben, Fehlermeldungen, etc.) kann optional über Internet-Protokoll geschehen und wird dem Kundenwunsch entsprechend realisiert.